MIT.Blog: Wovon wir ausgehen

Wie ist der Stand der Forschung zum Thema Textqualität und interaktionsorientiertes Schreiben in digitalen Medien?

Seitdem das Smartphone unser täglicher Begleiter im Alltag geworden ist, beschäftigen sich Journalisten, Wissenschaftler und Lehrer mit der Frage, ob und wie sich der Austausch über Instant-Messaging-Dienste auf die Lese- und Schreibfähigkeit auswirkt. In den Medien wird stellenweise pessimistisch in die Zukunft geschaut und etwa von einer „Apokalypse der deutschen Sprache“ (FocusOnline) gesprochen. Die sprachwissenschaftliche Forschung wird im öffentlichen Diskurs häufig so dargestellt, als betone sie (wenn überhaupt) nur die positiven Veränderungen, die der sprachliche Wandel mit sich bringt. Dürscheid und Frick (2016: 109) betonen in ihrem Buch Schreiben digital, dass sich dieser Eindruck bei genauerem Hinsehen nicht bestätigt, denn weder ist „die Haltung der Öffentlichkeit durchweg besorgt-pessimistisch [noch] die der Sprachwissenschaft durchweg beschreibend-optimistisch“.

Doch wie sieht die Forschungslage zum Thema tatsächlich aus? Welche Studien untersuchen welche Aspekte? Kurz gefragt: wovon gehen wir in unserem Projekt aus? MIT.Blog: Wovon wir ausgehen weiterlesen

MIT.Blog: Postervorstellung auf der 54. Jahrestagung des Instituts für Deutsche Sprache

Poster vergrößern

MIT.Qualität ist am Mittwoch, den 14. März von 15:00 bis 16:00 Uhr auf der Postermesse der 54. Jahrestagung des Instituts für Deutsche Sprache: Neues vom heutigen Deutsch mit einem Projektposter und einem Stand vertreten. Wir bieten dort außerdem ein Preview auf Homepage und Blog des Projekts. MIT.Blog: Postervorstellung auf der 54. Jahrestagung des Instituts für Deutsche Sprache weiterlesen